Zucchini-Aufstrich

Inspiriert nach dem Rezept von Vegankitchenrules

1470 g Zucchini
3 EL Salz
518 g Zwiebeln
500 ml Weissweinessig
200 g Zucker
6 g Senfkörner
1 Tube Tomatenmark
2 TL Cayenne
Ingwer, Paprika, Basilikum, Oregano
3 TL Natron

  • Die Zucchini raspeln und mit 3 EL Salz mischen. 3 Stunden stehen lassen.
  • Zwiebel in Streifen schneiden und mit dem Essig zum kochen bringen
  • Zucchini ausdrücken und hinzufügen
  • Zusammen mit den restlichen Zutaten 40 Minuten köcheln lassen

Ich habe das Originalrezept um 300 g Zucker reduziert. Meiner Meinung nach reichen die 200 g definitiv an Süße. Der Essiggeschmack war mir dann aber zu stark und ich habe mit Natron neutralisiert. Ich denke man sollte die Menge auf 300 ml reduzieren. Wie lange der Auftrich dann noch haltbar ist….Man weiss es nicht. Ich werde es testen. Zudem habe ich lieber Senfkörner statt Senf genommen.

Zwecks Haltbarmachung habe ich das Ganze dann noch 30 Minuten bei 80 Grad im Ofen in eine Pfanne mit Wasser gepackt. Ich hoffe der Aufstrich übersteht den Winter. Die nächsten Versuche werden mit wenig Zucker und Essig sein und nicht auf Vorrat. Das hier soll nur meine Winterration sein :o)

Geschmackstest morgen mit frisch gebackenem Bierbrot mit Walnuss

100 g haben ca. 80 Kalorien – Das kann sich sehen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.