Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig 30.08.2020

Die heutige Wanderung startete schon in Kell, da der Traumpfad-Parkplatz wegen Überfüllung ausschied. Der Höhlen- und Schluchtenpfad stand heute auf dem Programm. Wir hatten ideales Wetter: Viel Sonnenschein, aber nicht zu warm. Es waren zwar einige Wanderer unterwegs aber nicht so viele wie der Parkplatz befürchten lies.

Die Highlights der Strecke sind Trasshöhlen, die Ruine Kloster Tönnisstein (gesperrt wegen Einsturzgefahr – ich nehme an nicht die Mauern sind hier bedenklich sondern die vielen großen Löcher im Boden von unterirdischen Gewölben) und die Wolfsschlucht. Schöner, sehr gut beschilderter Wanderweg.

Zum Picknick gab es frisch gebackenen Möhrenkuchen und Nudelsalat mit Rote Bete, Tomaten, Salatgurke, Apfel, Zwiebel, Sesam, Sonnenblumenkernen und jede Menge Knoblauch….die Wespen kamen nur kurz vorbei um zu schnuppern 😂

12,1 km – 405 Höhenmeter – Schwierigkeit mittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.