Tag der Jüdischen Kultur

Der Tag erinnert mich daran, dass ich noch immer nicht meinen Israel-Urlaub vom letzten Jahr auf der Homepage veröffentlicht habe. Meine Obst- und Kräuterwanderungen haben erst mal Vorrang. Im Winter werde ich den Beitrag nachholen.

Dieser Feiertag wird seit 1999 jährlich am ersten September-Sonntag begangen um die Kultur, Bräuche und Sitten besser kennenzulernen. Z.Z. mehren sich leider diverse Verschwörungen in Zusammenhang mit „will-dieses-Wort-auf-meiner-Homepage-nicht-nennen“ bezüglich der Jüdischen Gemeinde. Keine Ahnung wie die Leute drauf kommen dieses Volk zu verteufeln. (Ok, bis auf die Sache mit Palästina/Gazastreifen – klares No-Go) Ich habe mich sehr wohl gefühlt und fand das Völkchen sehr nett und interessant. Ich war richtig positiv überrascht. Die einzige negative Erfahrung war die Ausreise, da dachte ich schon, dass die nicht mehr alle Latten am Zaun haben. Das war einfach unglaublich…..aber davon berichte ich dann im Winter 😉

Wenn ihr wissen wollt wie die jüdische Gemeinde tickt empfehle ich Bücher von Ephraim Kishon – einfach zum wegwerfen 😂 Die sind demnach schon etwas anders, aber irgendwie liebenswert 💖

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.