Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Im Netz heute einen Zwetschgen-Streusel-Kuchen gesucht und spontan Lust gehabt einen zu backen. Der sollte gesünder und kalorienärmer sein. Kalorienärmer hat nach späterer Berechnung irgendwie nicht funktioniert. Den Fehler habe ich noch nicht gefunden. Es muss das Cashewmus gewesen sein…Aber das schmeckt richtig lecker in den Streuseln 😋

Boden:
130 g 630er-Mehl
53 g Margarine
20 g Quinoa gepufft
20 g Sojaprotein
6 g Kakao
0,5 Pack. Backpulver
0,5 TL Natron
1 EL Xucker Light
45 g Apfelmus (alternativ Sojamehl oder Ei-Ersatz)
70 ml Wasser
Prise Salz
geriebene Orangenschale

Zu einem Teig verarbeiten und 30 Minuten in den Kühlschrank

Füllung:
600 g Zwetschgen
200 g Apfelmus
20 g Vanille-Zucker
28 ml Holunderblütensirup
10 g Stärke
10 g Flohsamenschalen
2 TL Zimt
Kardamom, Piment

Im Topf aufkochen und dann abkühlen lassen

Streusel:
50 g gemahlene Haferflocken
30 g Xucker-Light
20 g Margarine
28 g Cashewmus
5 g Vanillezucker
Zimt

Zusammenbasteln und für 35 Min. bei 200 Grad Ober/Unterhitze in den Ofen

In meiner Form waren das 6 Stücke – pro Stück:
367 Kalorien – 13,4 g Fett – 8,2 g Protein

Ich war zu ungeduldig und habe ihn noch warm angeschnitten. Da war er nicht mehr ganz in Form 😳 Mir schmeckt der Kuchen gut. Nicht zu süß und sehr fruchtig. Um Kalorien zu sparen würde ich auch nur die Füllung und mehr Streusel nehmen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.