Bratapfelkuchen (glutenfrei möglich)

Ich hatte Maismehl im Regal gefunden und mir überlegt, was ich damit wohl machen könnte. Dann fiel mein Blick auf die Wildäpfel. Raus kam ein Bratapfelkuchen. Nicht gerade kalorienarm, wenn man den wie ich nicht teilt, aber ich bin begeistert von der Teigkonsistenz. Auf jeden Fall eine sehr gute Basis für weitere Kreationen.

Für den Teig nehme man:
15 g Maismehl
25 g Griess (Polenta oder Buchweizengriess für glutenfrei)
15 g Buchweizenmehl
60 g Mühlen 2 Müsli von Seitenbacher (im Blender gemahlen)
25 g Soja-Protein Nutri Schokolade (für glutenfrei anderes Proteinpulver)
10 g Zucker
40 g Apfelmus
200 ml Wasser
10 g Backpuver
Prise Salz
Piment, Kardamom, Nelke, Ingwer, Zimt

Ca. 140 g Wildäpfel auf dem Kuchen verteilen und für 25 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen

Topping:
100 g Soja-Joghurt
60 g Soy Whip
25 g Salted Caramel von Natures Charms

Das Topping ist mega lecker geworden. Die Kombi kommt sicher noch mal zum Einsatz 🤤

Die Portion wie auf dem Foto:
mit Topping: 857 Kalorien – 16,9 g Fett – 38 g Protein
ohne Topping: 641 Kalorien – 5,3 g Fett – 33 g Protein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.