Hagebuttenessig

Eigentlich war der Plan Hagebuttenwein herzustellen. Da ich aber dachte den Osmoseeffekt einsetzen zu können habe ich mich nicht an das Rezept gehalten und statt Wein kam Essig raus. Was ich nicht bereue, denn der schmeckt wirklich lecker😋. Folgendermassen habe ich den Unfall erzeugt:

1 kg Hagebutten waschen, einschneiden und in einen Tank füllen (habe mir einen 12l-Kunststofftank ausgeliehen
5 l heisses Wasser und Saft einer Zitrone drüber schütten und mit einem Tuch abgedeckt ca. 2 Wochen gehen lassen.
Nach dieser Zeit hat es dann schon nach Essig und nicht nach Wein gerochen. Ich habe danach (das „danach“ war quasi der Fehler) 1 kg Zucker hinzugefügt.

Nach weiteren 6 Wochen habe ich den Essig abgefüllt.

Schreibe einen Kommentar