Syrische Kataif-Pfannkuchen

Als Freund der persischen Küche wollte ich heute mal syrische Kataif-Pfannkuchen ausprobieren. Das gefundene Rezept habe ich aber nicht 1:1 umgesetzt da mir dann vermutlich die Zähne ausgefallen wären. Bei dem Originalrezept wären die Pfannkuchen mit einem Zuckersirup in 125 g Zucker + 75 ml Wasser + 1 TL Zitronensaft ertränkt worden. Pistazien wären auch nicht dabei gewesen. Ich habe 3 Pfannkuchen (normalerweise isst man wohl nur einen, aber das ist ja für den hohlen Zahn) wie folgt zubereitet:

75 g 630er-Mehl
0,5 TL Trockenhefe
1 EL Xucker (Zucker wären 30 Kalorien mehr)
1 Prise Salz
mit 100 ml warmen Wasser verrühren und in den Ofen bei Gärfunktion für 30 Min.

Füllung:
13 g gehackte Walnüsse
5 g gehackte Pistazien
1 EL Xucker
1 TL Rosenwasser
1 Msp. Zimt

Aus dem Teig 3 Pfannkuchen backen – nur von einer Seite.
Füllung jeweils drauf und zusammenklappen. Dadurch dass nur eine Seite gebraten wurde kleben die gut zusammen.

Ich habe die Pfannkuchen mit 2 EL Holunderblütensirup betreufelt und 3 g gemahlene Walnüsse drauf verteilt. Dazu eine Kaki

Gesamtportion:
615 Kalorien – 14 g Fett – 12 g Protein
(Sirup und Kaki machen 226 der Kalorien aus)
Nicht gerade eine Diätspeise – aber sehr lecker😋

Schreibe einen Kommentar