Kopenhagen

Meinen diesjährigen Geburtstag verbrachten wir vom 19.03.-23.03.13 in Kopenhagen.

Abflug pünktlich um 8.45 Uhr und Landung um 10.10 Uhr. Mit der Buslinie 5a fuhren wir um 11.00 Uhr zum Hauptbahnhof. Die Tickets gab es am Automaten am Ausgang zur Bahnlinie für KR36.

Von dort aus waren es nur noch 5 Minuten zu Fuß zu unserer Unterkunft, dem Hotel Savoj. Die Damen an der Rezeption sprachen sogar Deutsch.

Unser Mittagessen nahmen wir im Restaurant Ankara, schräg gegenüber des Hotels, in Form eines Buffets für KR59 ein. Die Gerichte waren überwiegend vegetarisch (ob vegan hatte ich zu der Zeit nicht geprüft) und sehr lecker.

Meinen Geburtstag am nächsten Tag verbrachten wir im Zoo. Von der Unterkunft aus ca. 20 Min. zu Fuß und der Eintritt lag bei KR300. Mittlerweile bin ich kein großer Zoofreund mehr, aber in diesen Zoo würde ich jederzeit wieder fahren. Die Tiere sahen nicht wirklich unglücklich aus, im Vergleich zu anderen Zoos. Es gibt dort einen „Arctic Ring“ mit einem Tunnel, wo die Eisbären rumschwimmen können, ein Tropenhaus, Affenhaus und jede Menge Tiere, die sich nicht an den örtlichen Temperaturen störten (Eisbären, Wölfe, Rentiere, Braunbären…). Sogar die Löwenjungen hatten einen riesen Spaß im Schnee.

Da wir abends in der Kälte keine Lust hatten weit zu laufen, gingen wir wieder im Restaurant Ankara essen. Dort gab es im Prinzip das gleiche Buffet, aber für KR89.

In den nächsten Tagen besichtigten wir das Nationalmuseum (kostenloser Eintritt), Christiania und die Innenstadt.

Wir haben auch ein weiteres tolles Restaurant gefunden: das RizRaz mit einem super Buffet mit vielen vegetarischen und veganen Gerichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.